Zum Abschluss der doppelte Klassenerhalt

von Michi Bothner

 

Badminton – Baden-Württembergligist SG Schorndorf II und Verbandsligist SG Schorndorf IV machten am letzten Spieltag der Saison 2013/14 vollends alles klar und sicherten sich mit (nerven-)starken Leistungen den Ligaverbleib in der jeweiligen Klasse. SG III gab die erhoffte Schützenhilfe für die eigene vierte Equipe. SG V verabschiedete sich neben der bereits errungenen Vizemeisterschaft ebenfalls mit einem Sieg in die Sommerpause.

 

Baden-Württemberg-Liga:

Souverän zum schlussendlich ungefährdeten Ligaverbleib: Die SG-Zweite ließ sich nicht mehr abfangen, hielt die direkte Konkurrenz in Schach und lief mit großem Vorsprung auf die Abstiegszone ins Saisonziel ein.

 

Endgültige Sicherheit im Kampf um den Klassenerhalt verschaffte der hochverdiente 5:3-Triumph über die BSprf. Neusatz II. Die Gäste wehrten sich vergeblich gegen die drohende Pleite. Bereits mit den gewonnen Auftaktdoppeln stellte SG II die Weichen klar auf Sieg – 3:0. Kampfstark zeigten sich dabei vor allem Thomas Schmudde/Alexej Lyssyi im ersten Männerdoppel. Thomas Schlossarek/Patrick Röhrnbacher begannen stark (21:17). Die SGler hielten dagegen, leiteten die Wende ein (21:19) und nutzten das hart erarbeitete Momentum optimal aus (21:10). Lyssyi und Robin Kappler machten im Anschluss mit Erfolgen über Jonas Benz-Baldas respektive Röhrnbacher vollends den Deckel drauf.

 

Im letzten Saisonspiel verabschiedete sich Absteigerin SG Dossenheim/Neckargemünd II mit einer deutlichen 1:7-Klatsche. Ohne einen Ballwechsel gespielt zu haben, führte Schorndorf II bereits mit 3:0. Die drei Partien mit Frauenbeteiligung gingen kampflos an die Daimlerstädter_innen. Bereits die beiden Männerdoppel brachten die endgültige Entscheidung. T.Schmudde/Lyssyi gingen wieder über drei Sätze, waren in der Schlussphase abgebrühter als Konrad Schade/Simon Miltner und trugen mit 24:22 denkbar knapp den Sieg davon. Kappler/Johannes Schweers machten es weniger spannend und wiesen Benjamin Miltner/Jan Mühlbauer mit 2:0 in die Schranken. Lyssyi und Kappler sackten die Spiele Sechs und Sieben zugunsten ihres Teams ein. Zur Ehrerrettung für die Nordbadner_innen kam Schade, der im ersten Männereinzel Yannick Haag keine Chance ließ.

 

„Wir haben insgesamt eine starke Saison gespielt.“, zog Kapitän T. Schmudde zufrieden Bilanz, „Mit der schon traditionell besseren Rückrunde sind wir sogar nur aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses am dritten Rang vorbeigeschrammt.“ Durch die wiederholt positive Punkteausbeute von 15:13 landete SG II wie bereits im Vorjahr auf dem sicheren fünften Rang.    

 

SG Schorndorf II  – BSpfr. Neusatz II 5:3  

1.MD: T.Schmudde/Lyssyi-Schlossarek/Röhrnbacher 17:21, 21:19, 21:10; FD: Walther/Töws-Margus/Habermann 21:11, 21:15; 2.MD: Kappler/Schweers-Herb/Benz-Baldas 21:19, 21:18; 1.ME: T.Schmudde-Schlossarek 21:23, 13:21; FE: Töws-Habermann 21:17, 19:21, 18:21; MX: Walther/Schweers-Margus/Herb 16:21, 13:21; 2.ME: Lyssyi-Benz-Baldas 21:11, 21:16; 3.ME: Kappler-Röhrnbacher 21:15, 21:13

 

SG Schorndorf II  – SG Dossenheim/Neckargemünd II 7:1  

1.MD: T.Schmudde/Lyssyi-Schade/S.Miltner 17:21, 21:15, 24:22; FD: Walther/Töws-Schneider/Malz-Lainer 21:0, 21:0; 2.MD: Kappler/Schweers-B.Miltner/Mühlbauer 21:19, 21:13; 1.ME: Haag-Schade 10:21, 8:21; FE: Töws-Schneider 21:0, 21:0; MX: Walther/T.Schmudde-Malz-Lainer/S.Miltner 21:0, 21:0; 2.ME: Lyssyi-Benz-B.Miltner 21:12, 21:15; 3.ME: Kappler-Mühlbauer 21:15, 21:17

 

Verbandsliga Nordwürttemberg:

Mit einem Remis und Sieg zum sicheren Ligaverbleib: Am letzten Spieltag hielt SG IV die direkte Konkurrenz BG Bietigheim/Kleiningersheim (4:4) und TSV Löchgau (5:3) auf Abstand und machte den Klassenerhalt perfekt. „Durch die drei Punkte heute haben wir den wichtigen fünften Platz und damit verbundenen sicheren Verbleib in der Verbandsliga klar gemacht. Aufgrund der Konstellation in der Württembergliga steigt nämlich voraussichtlich auch der Tabellensechste ab.“, zeigte Reiner Strohmaier die Situation auf.

 

Am Nachmittag reichte es SG IV zunächst „nur“ zu einer Punkteteilung. Damit verpassten die Daimlerstädter_innen eine mögliche Vorentscheidung im Abstiegskampf. Die BG war dem Sieg sogar näher. Sabina Himmler und Florian Winniger holten mit jeweils zwei Erfolgen die Kohlen aus dem Feuer. Endgültige Gewissheit verschaffte sich die dritte Equipe durch den knappen 5:3-Triumph in Löchgau. Wiederum brillierte F. Winniger mit zwei Siegen. Ihm gleich tat es Maurus Bauer. Den viel umjubelten entscheidenden fünften Zähler heimste das Geschwisterpaar Anna-Lena/Moritz Wolff durch einen Dreisatzerfolg über Jacqueline Kausler/Dimitrios Tsakiris ein.

 

Vor allem durch die starke Rückrunde, die sich durch ein mit 7:7 ausgeglichenes Punktekonto auszeichnete, verdiente sich SG IV die abschließende Nichtabstiegsfeier redlich.   

 

BG Bietigheim/Kleiningersheim – SG Schorndorf IV 4:4

1.MD: M.Schmudde/Schuch-Strohmaier/M.Wolff 21:18, 17:21, 21:14; FD: Beh/Bitz-A.Wolff/Himmler 14:21, 20:22; 2.MD: Bregler/Friedrich-Bauer/F.Winniger 19:21, 17:21; 1.ME: M.Schmudde-Strohmaier 21:14, 21:18; FE: Beh-Himmler 17:21, 21;13, 19:21; MX: Bitz/Friedrich-A./M.Wolff 21:10, 21:17, 2.ME: Bregler-F.Winniger 10:21, 16:21; 3.ME: Tödt-Bauer 21:18, 21:15

 

TSV Löchgau – SG Schorndorf IV 3:5

1.MD: Rein/Englert-Strohmaier/M.Wolff 14:21, 16:21; FD: K.Ullmann/Kausler-A.Wolff/Himmler 21:12, 21:13; 2.MD: Tsakiris/Singer-Bauer/F.Winniger 10:21, 17:21; 1.ME: Rein-Strohmaier 21:5, 21:17; FE: K.Ullmann-Himmler 21:10, 21:6; MX: Kausler/Tsakiris-A./M.Wolff 10:21, 21:17, 17:21 2.ME: Englert-F.Winniger 15:21, 16:21; 3.ME: Singer-Bauer 19:21, 17:21

 

Auftrag „Schützenhilfe“ erfolgreich erfüllt: Bereits vor den letzten zwei Begegnungen stand für die dritte Schorndorfer Vertretung der dritte Platz zu Buche. So standen die Spiele bei dem und der um den Ligaverbleib kämpfenden TSV Löchgau und BG Bietigheim/Kleinigersheim unter dem Motto „Schützenhilfe für die Vierte“. Dieses Vorhaben wurde mit dem 4:4-Remis in Löchgau und dem abschließenden 5:3-Sieg bei der BG erfolgreich umgesetzt. „Damit haben wir eine durchaus zufriedenstellende Saison positiv zu Ende gebracht.“, zog Ersatzkapitänin Sina Reile Bilanz. 

 

Das Duell mit dem TSV verlief auf Messers Schneide. Löchgau hatte vorwiegend in den Doppelpartien die Nase vorne, während SG III durch den Gewinn der drei Männereinzel dagegen hielt. Im Endeffekt stand eine schiedlich-friedliche Punkteteilung zu Buche.

 

Im letzten Saisonspiel ging die SG dann nach drei sieglosen Partien wieder als Siegerin vom Platz. Beim knappen 5:3-Erfolg mussten sich die Daimlerstädter_innen allerdings ganz schön strecken. Drei der fünf Punkte heimste SG III erst im dritten Durchgang ein. Auf die Spitze trieben es dabei Mirko Kopf/Steffen Neumann, die Markus Schmudde/Andreas Schuch denkbar knapp mit 24:22 im Entscheidungssatz das Nachsehen gaben. Ebenso spannend machte es Didier Herb, der sich mit Thomas Tödt ein Vergleich auf Augenhöhe bot (21:16, 20:22, 21:18) und sich gerade so über die Ziellinie rettete.

 

TSV Löchgau – SG Schorndorf III 4:4

1.MD: Rein/Englert-Kopf/Neumann 14:21, 21:17, 21:19; FD: K.Ullmann/Kausler-Reile/Schreiber 21:19, 21:13; 2.MD: Tsakiris/Singer-Küffner/Herb 21:23, 10:21; 1.ME: Rein-Kopf 24:26, 21:11, 18:21; FE: K.Ullmann-Schreiber 21:4, 21:4; MX: Kausler/Tsakiris-Reile/Küffner 21:16, 21:19, 2.ME: Englert-Neumann 10:21, 18:21; 3.ME: Singer-Herb 16:21, 19:21

 

BG Bietigheim/Kleiningersheim – SG Schorndorf III 3:5

1.MD: M.Schmudde/Schuch-Kopf/Neumann 13:21, 21:13, 22:24; FD: Beh/Bitz-Reile/Schreiber 21:13, 21:16; 2.MD: Bregler/Friedrich-Küffner/Herb 16:21, 19:21; 1.ME: M.Schmudde-Kopf 21:14, 18:21, 10:21; FE: Beh-Schreiber 21:19, 21:14; MX: Bitz/Friedrich-Reile/Küffner 21:16, 21:18, 2.ME: Bregler-Neumann 7:21, 5:21; 3.ME: Tödt-Herb 16:21, 22:20, 18:21

 

Bezirksliga Rems-Murr:

SG V beendete erfolgreiche Saison mit einem Sieg: Die fünfte Schorndorfer Garde gewann das letzte Meisterschaftsspiel bei der DJK Ludwigsburg mit 5:3 und verabschiedete sich damit mit einem Erfolgserlebnis in die Sommerpause. Gunter Bialasik (Doppel mit Daniel Jarczyk und Einzel) und Martin Friedel (Doppel mit Simon Gostynski und Mixed mit Christine Winniger) steuerten jeweils zwei Siege bei. Kapitän Georg Stefancic zeigte sich für den fünften Zähler verantwortlich.

 

Am Nachmittag verpassten es die Daimlerstädter_innen noch, dem als souveränen Meister feststehenden BV Mühlacker die angestrebte einzige Saisonniederlage einzuschenken. Das Spitzenspiel entschied der BV verdient mit 6:2 für sich und bewahrte damit seine weiße Weste. „Wir haben unser Saisonziel mit der souveränen Vizemeisterschaft erreicht.“, blickte Ersatzkapitän Stefancic hochzufrieden auf eine erfolgreiche Saison zurück.   

 

BV Mühlacker – SG Schorndorf V 6:2 

1.MD: Rathgeber/Häcker-Bialasik/Jarczyk 21:16, 16:21, 10:21; FD: Lindner/Melzer-Hutt/C.Winniger 21:18, 15:21, 21:14; 2.MD: Prsa/Kohschmieder-Friedel/Gostynski 17:21, 21:10, 21:9; 1.ME: Rathgeber-Bialasik 24:22, 21:10; FE: Lindner-C.Winniger 21:9, 21:13; MX: Melzer/Prsa-Hutt/Stefancic 21:19, 22:24, 21:19; 2.ME: Häcker-Stefancic 18:21, 10:21; 3.ME: Koschmieder-Gostynski 21:19, 21:10

 

DJK Ludwigsburg – SG Schorndorf V 3:5  

1.MD: Gugger/Fritz-Bialasik/Jarczyk 15:21, 17:21; FD: Blocksdorf/Kallis-Hutt/C.Winniger 22:20, 20:22, 21:17; 2.MD: Münnich/Kapp-Friedel/Gostynski 15:21, 19:21; 1.ME: Gugger-Bialasik 14:21, 21:16, 16:21; FE: Blocksdorf-Hutt 21:17, 21:15; MX: Kallis/Kapp-C.Winniger/Friedel 15:21, 15:21; 2.ME: Fritz-Stefancic 17:21, 11:21; 3.ME: Münnich-Jarzcyk 21:13, 21:19

 

SG Sportvereinszentrum

FACEBOOK

Besuchen Sie uns unter:

Facebook SG Badminton

Sie möchten unsere Abteilung unterstützen?

Dann geht's HIER lang!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

UNSER WERTELEITBILD

     WerteLeitbild der SG Schorndorf Badminton
WerteLeitbild der SG Schorndorf Badminton