SG Schorndorf II kommt mit wichtigem 5:3-Erfolg im Mittelfeld der BW-Liga an

(mib) Badminton – SG II gelang mit 5:3-Erfolg über SG Metzingen/Tübingen II ein optimaler Start in die Rückrunde. Bezirksligistin SG V fuhr beim 6:2-Triumph beim SV Plüderhausen den prestigeträchtigen Derbysieg ein. SG VI verteidigte durch 4:4-Remis im Derby gegen TSV Schornbach zumindest vorübergehend die Tabellenführung. SG III und SG IV treffen am kommenden Mittwoch, 29.01.2014, im vereinsinternen Duell aufeinander.

 

Baden-Württemberg-Liga:

Optimaler Rückrundeneinstand für SG II: Die zweite Schorndorfer Vertretung kam gegen Aufsteigerin SG Metzingen/Tübingen II gut aus der Winterpause und verschaffte sich mit dem 5:3-Erfolg viel Luft im Kampf um den Klassenerhalt. Bereits nach den Auftaktdoppeln befanden sich die Daimlerstädter_innen auf einem vielversprechenden Weg. Nach der deutlichen Niederlage im ersten Männerdoppel sorgten Petra Walther/Julia Töws und Thomas Schmudde/Alexej Lyssyi mit Siegen über Lena Reder/Verena Kiefer, respektive Kai Zeuner/Stefan Single für die zwischenzeitliche 2:1-Führung. Lyssyi und Töws, die sich jeweils im zweiten Durchgang eine kleine Auszeit gönnten, sicherten ihrer Mannschaft mit zum Ende hin souveränen Dreisatzerfolgen den sicheren Punktgewinn. Die Gäste verkürzten durch Simon Kramer im Spitzeneinzel gegen Yannick Haag und Kiefer/Ralf Ortinau gegen Walther/Johannes Schweers auf 3:4. Zum Zünglein an der Waage wurde dadurch das zweite Männereinzel zwischen Schmudde und Zeuner. In einer intensiv und auf Augenhöhe geführten Begegnung behielt der Schorndorfer Kapitän in drei knappen und hart umkämpften Durchgängen mit 19:21, 22:20, 21:19 denkbar knapp die Nase vorne und bescherte seinem Team den wichtigen Triumph. „Das war heute eine ganz enge Kiste.“, analysierte Schmudde im Nachhinein die Partie, „Diesen Sieg haben wir uns hart erarbeitet und redlich verdient, wobei wir uns auch über eine Punkteteilung nicht hätten beschweren dürfen.“ Mit diesem Triumph stockte die zweite Schorndorfer Equipe ihr Punktekonto auf 8:8 auf, besitzt nunmehr vier Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang, nistet sich im breiten Mittelfeld ein und schielt mit einem Auge sogar noch auf den dritten Platz (ein Punkt Rückstand).

 

SG Schorndorf II  – SG Metzingen/Tübingen II 5:3

1.MD: Haag/Kappler-S.Kramer/Ortinau 16:21, 11:21; FD: Walther/Töws-Reder/Kiefer 17:21, 21:16, 21:13; 2.MD: Schmudde/Lyssyi-Zeuner/Single 21:14, 21:17; 1.MD: Y.Haag-S.Kramer 13:21, 10:21; FE: Töws-Reder 21:15, 13:21, 21:13; MX: Walther/Schweers-Kiefer/Ortinau 20:22, 17:21; 2.ME: Schmudde-Zeuner 19:21, 22:20, 21:19; 3.ME: Lyssyi-Single 21:14, 12:21, 21:9

 

Verbandsliga Nordwürttemberg:

Zum Rückrundenauftakt steht für die dritte und vierte Mannschaft der SG Schorndorf der vereinsinterne Vergleich an. Die Vorzeichen dafür stehen höchst unterschiedlich. SG III will mit einem Sieg Tuchfühlung zur Tabellenspitze wahren. SG IV hingegen befindet sich nach dem überraschenden 5:3-Erfolg des direkten Konkurrenten im Kampf um den Ligaverbleib, TSV Löchgau, gegen die favorisierte SG Feuerbach/Korntal II unter Zugzwang. Die auf einen Abstiegsplatz gerutschte vierte Equipe geht allerdings als klare Außenseiterin in das Duell. Gespielt wird am kommenden Mittwoch, 29.01.2014, ab 19:30 Uhr in der Karl-Wahl-Halle (Schlichtener Straße 37, 73614 Schorndorf). 

 

Bezirksliga Rems-Murr:

SG V startete mit ungefährdetem 6:2-Prestigeerfolg in die Rückrunde: Im Derby beim SV Plüderhausen ging die fünfte SG-Mannschaft mit 6:2 als verdiente Siegerin vom Platz. Das Frauendoppel mit Birgit Hutt/Hilde Fischer und zweite Männerdoppel Daniel Kah/Florian Winniger stellten mit ihren deutlichen Triumphen früh die Weichen auf Sieg. Sabina Himmler, Kah und F. Winniger tüteten den Erfolg vollends ein. Routinier Gunter Bialasik bewies im ersten Männereinzel Moral, kämpfte sich eindrucksvoll nach Verlust des ersten Satzes zurück in die Partie und revanchierte sich bei Ken Schnarrenberger für die erlittene Niederlage im ersten Männerdoppel. Ergebniskosmetik betrieben Katja Schiek/Stephan Pfänder, die im Mixed Hutt/Martin Friedel beherrschten und den Endstand herstellten. „Das war ein souveräner Auftritt von uns.“, zeigte sich Bialasik nach der Partie zufrieden. Mit nunmehr 13:3 Punkten rückt SG V näher an Tabellenführer BV Mühlacker heran, der Remis spielte und somit nur noch zwei Zähler Vorsprung besitzt.

 

SV Plüderhausen – SG Schorndorf V 2:6

1.MD: Schnarrenberger/Pfänder-Bialasik/Friedel 21:12, 19:21, 21:18; FD: Fauth/Schiek -Hutt/H.Fischer 17:21, 12:21; 2.MD: Walter/Pfänder-Kah/F.Winniger 14:21, 19:21; 1.ME: Schnarrenberger-Bialasik 21:18, 10:21, 14:21; FE: Fauth-Himmler 16:21, 7:21; MX: Schiek/Pfänder-Hutt/Friedel 21:9, 21:12; 2.ME: Walter-Kah 8:21, 9:21; 3.ME: Pfeiffer-F.Winniger 12:21, 11:21

 

Kreisliga Rems-Murr:

Im Spitzenspiel trennten sich die sechste SG-Vertretung und der TSV Schornbach schiedlich-friedlich 4:4-Unentschieden. In dem heißumkämpften Derby punkteten Christa Zimmermann und Philipp Süsser jeweils doppelt. Das Remis sicherte Daniel Jarczyk, der im ersten Männereinzel gegen Sascha Beutel einen Satzrückstand überkam. Damit behaupten die Daimlerstädter_innen vorläufig die Tabellenführung in der Kreisliga Rems-Murr. Verfolger SV Fellbach IV besitzt am kommenden Mittwoch im Vereinsduell gegen die fünfte Fellbacher Equipe allerdings die Chance durch einen Erfolg (mindestens 6:2) die Schorndorfer_innen von der Spitze zu verdrängen.

 

SG Sportvereinszentrum

FACEBOOK

Besuchen Sie uns unter:

Facebook SG Badminton

Sie möchten unsere Abteilung unterstützen?

Dann geht's HIER lang!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

UNSER WERTELEITBILD

     WerteLeitbild der SG Schorndorf Badminton
WerteLeitbild der SG Schorndorf Badminton