Markus Geisenhofer wechselt zur SG Schorndorf

Spielerprofil

Markus Geisenhofer wechselt zur SG Schorndorf
Markus Geisenhofer wechselt zur SG Schorndorf

Größe: 183 cm

 

Erste Schlägerkontakte: Meinen ersten Badmintonschläger bekam ich von meinem Vater, der mit seinen damaligen Arbeitskollegen in einer Hobbygruppe spielte, in die Hand gedrückt. Mir machte Badminton von Anfang an sehr viel Spaß, sodass ich als 9-Jähriger eine Badminton-AG in der Grundschule besuchte. Kurz darauf besuchte ich zum ersten Mal das Jugendtraining meines Heimatvereins PSV Reutlingen, für den ich zusammen mit meinem Bruder Andreas während unserer gesamten Jugendzeit spielte.

 

Erfolge: Stammspieler in der Regionalliga Süd (TSV Neuhausen-Nymphenburg) und Mitte (TV Dieburg/Groß-Zimmern), Einsätze für Kista BMK in der Division 1 Norra 2013/14 (zweite schwedische Liga), Aufstieg mit dem PSV Reutlingen in die Baden-Württemberg-Liga 2011, Sieger Barthel-Cup 2012, 5. Platz im Herrendoppel bei den deutschen Hochschulmeisterschaften 2015

 

Beruf: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Darmstadt

 

Hobbys: Skifahren, Lesen, Musik

 

Leibgericht: Zwiebelrostbraten mit Spätzle und Soß

 

Ziele 2017/2018: Aufstieg mit der 2. Mannschaft in die Regionalliga

 

Interview mit Markus Geisenhofer

Hallo Markus,

im Namen des Teams und des ganzen Vereins möchten Wir Dich recht herzlich in Schorndorf willkommen heißen und freuen uns den zweiten "Geisenhofer" (wenn auch nicht ganz so groß wie unser "Tower" ) in unseren Reihen zu haben.

 

Im folgenden Interview wollen wir einfach ein paar Dinge über Dich und Deinen Wechsel zur SG Schorndorf erfahren:

 

Wie kommt der Wechsel zur SG Schorndorf zustande?

Nahezu alle Spieler der ersten beiden SG-Mannschaften kenne ich seit vielen Jahren, entweder aus unserer Jugendzeit oder den vielen gemeinsamen Trainingseinheiten und Lehrgängen. Nach meiner Zeit in München beim TSV Neuhausen-Nymphenburg, dem berufsbedingten Umzug nach Darmstadt und einer anschließenden Saison beim TV Dieburg/Groß-Zimmern, konnte mich Teamchef Benjamin Wahl schnell für die Ziele der neuen Saison begeistern, insbesondere für das Projekt „Aufstieg der 2. Mannschaft in die Regionalliga“. Das Team und auch das Umfeld in Schorndorf sind erstklassig. Daher freue ich mich sehr, nun ein Teil der SG zu sein.

 

Was erwartest du in Schorndorf und was sind deine Ziele?

Mein Ziel ist ganz klar als Stammspieler in der 2. Mannschaft meinen Beitrag zu einer erfolgreichen Saison zu leisten. Meiner Ansicht nach bietet es für einen Zweitliga-Verein viele Vorteile, wenn die 2. Mannschaft in der Regionalliga auf Punktejagd geht. Die Leistungslücke nach oben wird geschlossen und der Kader an Top-Spielern wird breiter. Persönlich freue ich mich besonders auf das Doppelrevival mit meinem Bruder Andreas. Ein gemeinsamer Zweitliga-Einsatz wäre für mich eine tolle Bestätigung für meine Entwicklung in den letzten Jahren.

 

Wo siehst du deine Stärken, wo deine Schwächen?

Meine Stärken sehe ich ganz klar im Herrendoppel, wenn es darum geht, das Tempo rauszunehmen und den Gegner arbeiten zu lassen. Doch auch im Herreneinzel bin ich in den vergangenen Regionalliga-Spielzeiten oft zum Einsatz gekommen. Insbesondere in der letzten Saison konnte ich hier einige tolle Erfolge verbuchen. Wenn ich geduldig spiele und auf meine Chancen warte, werden es die Gegner schwer haben. Verbessern kann ich mich sicherlich noch im Drivebereich, wenn dort ein hohes Tempo gespielt wird.

 

Welche Erfolge konntest du in deiner bisherigen sportlichen Karriere verbuchen?

Als Spätstarter auf Turnierebene - ich habe mein erstes Turnier in der AK U15 gespielt - konnte ich meine größten Erfolge im Jugendbereich auf südostdeutscher Ebene mit einigen Halbfinal-Teilnahmen verbuchen. Im Aktivenbereich war für meinen Bruder Andreas und mich sicherlich der Durchmarsch mit unserem Heimatverein PSV Reutlingen von der Verbandsliga in die BW-Liga ein Highlight. In den letzten Jahren habe ich mich in der Regionalliga etabliert. Den Sieg beim prestigeträchtigen Barthel-Cup, der seit einiger Zeit leider nicht mehr ausgetragen wird, möchte ich natürlich nicht verschweigen ;-)

 

Ein paar Worte zum Abschluss? Oder möchtest du noch etwas loswerden? Ich freue mich auf mein neues Team und die kommenden Herausforderungen in der nächsten Saison! SG Schorndorf, come on!

 

Neuzugang Markus Geisenhofer (li) mit seinem Bruder Andreas Geisenhofer noch zu Zeiten beim PSV Reutlingen
Neuzugang Markus Geisenhofer (li) mit seinem Bruder Andreas Geisenhofer noch zu Zeiten beim PSV Reutlingen

SG Sportvereinszentrum

FACEBOOK

Sie möchten unsere Abteilung unterstützen?

Dann geht's HIER lang!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

UNSER WERTELEITBILD

     WerteLeitbild der SG Schorndorf Badminton
WerteLeitbild der SG Schorndorf Badminton